Spieler, die fĂŒr Madrid und Barcelona gespielt haben

| SPORT
Spieler, die fĂŒr Madrid und Barcelona gespielt haben
Quelle: listas.20minutos.es
Die sportliche RivalitĂ€t dieser Fußballmannschaften ist vielleicht die berĂŒhmteste und anerkannteste der Welt. Ein Klassiker, der merkwĂŒrdigerweise einige Spieler hatte, die irgendwann zu den beiden gehörten, eine Frage, die Kontroversen provoziert und diese Spieler in ein echtes "Auge des Hurrikans" versetzen kann. Halten Sie es fĂŒr richtig, dass die Teams Spieler einstellen können, die zu ihrem ernsthaften Rivalen gehören?

TOP 15:

Albert Celadas

Albert Celadas
Er verließ die BasiskrĂ€fte von Barcelona, ​​um die erste Mannschaft von 1995 bis 1999 zu integrieren, ging er nach Celta de Vigo, wo er nur eine Saison spielte, um dann von Real Madrid fĂŒr das Jahr 2000 eingestellt zu werden, wo er mehrere Spielzeiten ohne viel GlĂŒck verbrachte, in 2005 ist Real Zaragoza passiert.

TOP 14:

Dani GarcĂ­a Lara

Dani GarcĂ­a Lara
Dani begann seine Fußballkarriere bei Real Madrid B im Jahr 1992. Er spielte fĂŒr drei Jahre in der Real Madrid Niederlassung (mit 2 Spielen mit der ersten Mannschaft), und im Jahr 1995 wurde er mit einer RĂŒckkaufoption an Real Zaragoza gehandelt. Nach zwei Jahren im Club holte ihn Real Madrid ab, um ihn auf RCD Mallorca zu ĂŒbertragen. Die großartige Saison von Dani in der mallorquinischen Kiste blieb dem amtierenden Liga-Meister FC Barcelona, ​​der zu dieser Zeit sein 100-jĂ€hriges Bestehen feierte, nicht unbemerkt und unterschrieb ihn fĂŒr die Zahl von 2.500 Millionen Peseten. In seiner ersten Saison in der katalanischen Mannschaft genossen das Selbstvertrauen von Louis Van Gaal, wie ihre Zahlen zeigen, 11 Tore in 27 Ligaspielen, Hervorhebung als TorschĂŒtze auch in der Copa del Rey und der Champions League. In den folgenden Saisons war der Wettbewerb in der CulĂ©-Front sehr hart, die spĂ€teren Eingemeindungen von Alfonso PĂ©rez und Javier Saviola sorgten dafĂŒr, dass jede Saison, die seine Bedeutung in der Mannschaft hinter sich ließ, abnahm.


TOP 13:

Alfonso PĂ©rez

Alfonso PĂ©rez
In Alfonsos Sportkarriere zeichnen sich zwei Stufen ab. Die erste ist die seiner Weihe in der Saison 1996-1997, in der er 25 Tore in der spanischen Liga erzielt und der zweite TorschĂŒtze hinter dem Baronista Ronaldo ist. Der zweite ist seine Wiedergeburt nach einigen unregelmĂ€ĂŸigen Spielzeiten, dem Eurocopa von Holland-Belgien Im Jahr 2000 versetzt er ihn wieder in das erste Flugzeug des Fußball-Panoramas und nimmt es damit auf sich fĂŒr den FC Barcelona zu verpflichten. Alfonso PĂ©rez Muñoz begann in den unteren Kategorien von Real Madrid Fußball zu spielen und 1990 machte er den Sprung in die erste Mannschaft. Mit der weißen Mannschaft gewann Liga (95), Copa del Rey (93) und Supercopa (93) und erzielte 13 Tore. Im Jahr 1995 bekam Real Betis seinen Auftrag und im folgenden Jahr seine Unterschrift. Er erzielte 25 Tore in einer der Saisons, die er in der Betic-Club verbrachte, und wurde der Real Betis Spieler, der die meisten Tore in einer einzigen Saison in der Geschichte erzielte. Er spielte insgesamt 152 Spiele in seinen ersten fĂŒnf Spielzeiten, die im Verdiblanco-Team war, und erzielte 57 Tore.

TOP 12:

Nando Muñóz

Nando Muñóz
Fernando Muñoz GarcĂ­a, sportlich als Nando bekannt (Sevilla, Spanien, 30. Oktober 1967) ist ein pensionierter spanischer Fußballspieler. Ich habe als Quer- oder Innenverteidiger gespielt. Er entwickelte seine professionelle Karriere bei Sevilla FC, FC Barcelona, ​​Real Madrid und RCD Español, sowie mit Spanien. * Vorgeschlagen von Rafacda

TOP 11:

Luis Milla Aspas

Luis Milla Aspas
Luis Milla Aspas (Teruel, 12. MĂ€rz 1966), bekannt als Luis Milla, ist ein spanischer Trainer und ehemaliger Fußballspieler. Seit 2010 ist er der spanische U21-Trainer. Als Spieler war er in den Jahren 1980 und 1990 aktiv. Er spielte als organisierender Mittelfeldspieler und war der erste einer berĂŒhmten Tradition von Pivots, die den Steinbruch des FC Barcelona verlassen haben. Er trat der ersten Mannschaft aus den unteren Kategorien im Jahr 1988, obwohl er 1 Spiel mit der ersten Mannschaft in der Saison 1984-85 mit 18 Jahren gegen Real Zaragoza gespielt hatte, weil aufgrund des Streiks der Profi-Fußballspieler mehrere Teams reihen sich Jugendliche um ihre abzuschließen Anrufe. Nachdem er sich in der ersten Mannschaft konsolidiert und fĂŒr Spanien nominiert wurde, wechselte er 1990 zu Real Madrid, wo er bis 1997 spielte. Er spielte die letzten Jahre seiner Karriere fĂŒr Valencia CF, bis er 2001 in den Ruhestand ging hat 7 Tore, zwei mit Barca, drei mit Madrid und zwei mit Valencia. * Vorgeschlagen von Rafacda


TOP 10:

Julen Lopetegui Argote

Julen Lopetegui Argote
Julen Lopetegui Argote (Asteasu, GuipĂșzcoa, Baskenland, 28. August 1966) war ein spanischer Fußballspieler und -trainer. Er spielte als Torwart fĂŒr Real Madrid und den FC Barcelona.

TOP 9:

Robert Prosinečki

Robert Prosinečki
Der Fall des Kroaten spielte 3 Saisons fĂŒr Real Madrid in den 90er Jahren, in denen auch Ficho fĂŒr Barcelona spielte, wo er eine einzige Saison spielte, die 1995.

TOP 8:

Gheorghe Hagi

Gheorghe Hagi
Er wurde 1990 von Real Madrid unterschrieben, blieb 2 Jahre bei Real Madrid, ging dann nach Italien, spielte fĂŒr Brescia und kehrte fĂŒr zwei Saisons nach Barcelona zurĂŒck


TOP 7:

Bernd Schuster

Bernd Schuster
Der große deutsche Spieler der großen Klasse spielte fĂŒr Real Madrid und Barcelona in den 80er Jahren, spielte 8 Jahre beim FC Barcelona, ​​von 1980 bis 1988, zog nach Real Madrid, wo er 2 Spielzeiten von 1989 bis 1990 spielte. Außerdem Technischer Direktor leitete auch beide Vereine.

TOP 6:

Luis Enrique

Luis Enrique
Der Fall von Luis Enrique Ă€hnelt dem von Laudrup, da er 1995 fĂŒr Real Madrid spielte und im selben Jahr die Liga gewann. In Barcelona gewann er jedoch am meisten, gewann 2 Meisterschaften und 2 Copas del Rey von 1996 bis 2004

TOP 5:

Javier Saviola

Javier Saviola
Der Hase, wie er Argentinien von 2002 bis 2006 mit Barcelona und von 2007 bis 2009 fĂŒr Real Madrid bekannt war, spielte aber wenig in den fast 3 Spielzeiten war er mit dem weißen Verein.


TOP 4:

Michael Laudrup

Michael Laudrup
Der dĂ€nische Michael Laudrup, spielte fĂŒr Real Madrid in Temparado 95, aber was er nicht vergessen hat ist, dass er zwischen 1989 und 1994 fĂŒr Barcelona gespielt hat und sogar 4 Ligen gewann.

TOP 3:

Samuel Eto

Samuel Eto
Samuel Etoo kam 1998 von Real Madrid, von Inter Mailand, aber seine schlechten Beziehungen in der Mannschaft und die wenigen Möglichkeiten im weißen Klub ließen ihn in den 6 Jahren, die er im Klub war, sehr wenig spielen. Im Jahr 2004 ging ich fĂŒr eine fast lĂ€cherliche Summe nach Barcelona, ​​um die BetrĂ€ge zu berĂŒcksichtigen, die sich fĂŒr diese Transpasos bewegen, und genau hier glĂ€nzt der Kameruner mit seinem eigenen Licht, als die Katalanen drei Ligen und zwei Copa del Rey gewonnen haben.

TOP 2:

Luis Figo

Luis Figo
Dies ist wohl der umstrittenste Fall, denn der Portugiese Luis Figo kam 1995 nach Barcelona und gewann mit dem Klub Cule La Liga zwei Mal. Außerdem gewann er zwei Copas del Rey, einen Superpokal Spaniens, einen Pokalsiegerpokal und der europĂ€ische Supercup. Im Jahr 2000 Florentino Perez in vollem Wahlkampf, PrĂ€sident von Real Madrid zu sein, versprach die Unterzeichnung der Portugiesen, die wenige oder niemand fĂŒr möglich hielt, ist mehr auf dem gleichen Figo verweigert. Bereits als PrĂ€sident Florentino erfĂŒllte sich sein Versprechen, indem er Figo verpflichtete, der bis dahin der verhassteste Spieler war. WĂ€hrend mit Real Madrid die Ankunft von Figo bedeutete das erste StĂŒck von "The Galacticos von Real Madrid" mit Real Madrid gewann die Nummer 9 genießen den Erfolg der Gewinn der Champions League 2002 zusĂ€tzlich zu den 2003 Liga-Titel .

TOP 1:

Ronaldo Nazario

Ronaldo Nazario
Der große brasilianische Spieler Ronaldo, kam aus dem PSV von Holland fĂŒr die Saison 96-97 nach Barcelona, ​​in der Saison in Barcelona spielte er eine Copa del Rey und einen Super Cup in Spanien, als TorschĂŒtzenkönig (Meister des Scoring der Liga) 1997 gewann er den Goldenen Ball. 2002 kehrte er nach Spanien zurĂŒck, um sich bei Real Madrid zu erholen, nachdem er sich von einer schweren Verletzung erholt hatte und im Jahr 2002 bei der Japan-Weltmeisterschaft glĂ€nzte der Goldene Ball, im gleichen Jahr, in dem er zu Real Madrid wechselte, wo er 2003 ein Jahr spĂ€ter schließlich die Liga gewann, spielte bis 2007 fĂŒr Real Madrid.